Der Talhof
© Markus Pulm 2014

Erholung pur im Herzen des Naturparks Obere Donau

Zwischen Fridingen und Sigmaringen hat sich die Donau tief in die Felsen eingegraben. Auf einer Länge von etwa 30 km hat die Natur einen Talabschnitt von einzigartiger Schönheit geschaffen, den “Grand Canyon” Süddeutschlands. Steile, helle Felswände säumen das Tal. Sie bieten einen traumhaften Anblick und sehr gute Freizeitmöglichkeiten. Bekannt ist dieser Teil des Tales auch als “Donaudurchbruch”. Das Tal der jungen Donau ist das zentrale Element des Naturparks Obere Donau, der auch weite Teile der angrenzenden Hochplateaus einschließt. Viele Pflanzen und Tierarten sind hier heimich und können in der fast unberührten Landschaft beobachtet werden.
Vorschaubild klicken zum Vergrößern
Der Naturpark Obere Donau ist ca. 840 Quadratkilometer groß. Der Talhof liegt in der Gemeinde Beuron, Ortsteil Hausen im Tal und somit genau im Herzen des Naturparks (s. Kartenausschnitt). Seit vielen Jahren ist die Landschaft mit ihrer Flora und Fauna geschützt. Durch spezielle Programme und Einschränkungen bei der landwirtschaftlichen Nutzung entstanden Blumenwiesen, wie sie nur auf kargen Böden gedeihen können. Parallel wurden viele Wildtiere unter Schutz gestellt und einige Arten auch wieder angesiedelt. So leben im Naturpark neben Rehen, Hasen, Dachsen und Füchsen unter anderem Gemsen, Uhus und Luchse in freier Wildbahn. Selbst der Biber, der gegen Ende des 19. Jahrhunderts in Süddeutschland ausgerottet wurde, ist inzwischen wieder im Naturpark Obere Donau heimisch. Eine Familie hat ihren Bau am Ufer der Donau im unmittelbaren Umfeld des Talhofs. Da die Tiere nachtaktiv und zudem sehr scheu sind, bekommt man sie allerdings nur selten und mit der nötigen Ausdauer zu sehen. Die Spuren ihrer nächtlichen Touren sind jedoch allgegenwärtig.
Naturpark Obere Donau
© Markus Pulm

Erholung pur im Herzen des

Naturparks Obere Donau

Zwischen Fridingen und Sigmaringen hat sich die Donau tief in die Felsen eingegraben. Auf einer Länge von etwa 30 km hat die Natur einen Talabschnitt von einzigartiger Schönheit geschaffen, den “Grand Canyon” Süddeutsch-lands. Steile, helle Felswände säumen das Tal. Sie bieten einen traum-haften Anblick und sehr gute Freizeitmöglichkeiten. Bekannt ist dieser Teil des Tales auch als “Donaudurchbruch”.
Naturpark Obere Donau
Der “Grand Canyon” Süddeutschlands
Das Tal der jungen Donau ist das zentrale Element des Naturparks Obere Donau, der auch weite Teile der angrenzenden Hochplateaus einschließt. Viele Pflanzen und Tierarten sind hier heimich und können in der fast unberührten Landschaft beobachtet werden.